Ich hatte bereits einige Beiträge über meine Sommerferien 2016 in Brienz veröffentlicht. In diesen Beiträgen geht es weniger um die Ferien und Ausflüge selbst, sondern vielmehr um das Thema Fotografie.


Brienzer Rothorn

Das gilt auch für die Fahrt aufs Brienzer Rothorn und die Wanderung zur Planalp. Ich war doch schon mehrmals auf dem Rothorn und jedesmal bin ich aufs Neue begeistert.

Brienzer Rothorn

Diesmal hatte ich neben der Kamera auch meinen Quadrocopter DJI Phantom 3 Advanced dabei. Für mich war das der erste Flug in den Bergen, abgesehen vom Flug am Hinterbergseeli bei der Axalp.

Zu diesem Zeitpunkt war mir die „Drohnenmap“ vom BAZL noch nicht bekannt. Dieser Flug war einer meiner Anfängerfehler ganz am Anfang meiner „Drohnenflugkarriere“.

Seit ich die Drohne beim Schweiz. Drohnenverand registriert habe und die Piloten Lizenzierung absolvierte, weiss ich, dass dieser Flug nicht erlaubt ist.
Dank dem Schw. Drohnenverband weiss ich nun auch, wo und wie ich mich informieren kann, um ein solches Fehlverhalten zu vermeiden.t

 

Doch auf dem Rothorn war ich doch etwas angespannter und zusätzlich war es zu Beginn noch etwas bewölkt. Mit den Aufnahmen bin ich nicht voll und ganz zufrieden. Aber es ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.

 

 

 

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Serie Navigation<< Impressionen rund um den Brienzersee

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.