Reh

Aufgeschrecktes Reh und andere Wildtiere

Ich kehrte nochmals an den gleichen Ort zurück, wie vor ein paar Tagen, in der Hoffnung, nochmals ein paar Tiere vor die Linse zu bekommen. Ich berichtete darüber und das Video dazu ist online.

Der Fuchs liess sich nicht blicken. Dafür rannte ein Reh, völlig unerwartet auf mich zu. Natürlich war ich absolut noch nicht vorbereitet. Sozusagen aus der Hüfte geschossen, wurden die Fotos auch leicht unscharf. Trotzdem freuen sie mich.

Reh

    Blende: ƒ/5.6 |Kamera: DMC-GX8 |Brennweite: 300mm |ISO: 800 |Verschlusszeit: 1/640s |

Reh

    Blende: ƒ/5 |Kamera: DMC-GX8 |Brennweite: 210mm |ISO: 1600 |Verschlusszeit: 1/500s |

Reh

    Blende: ƒ/5.3 |Kamera: DMC-GX8 |Brennweite: 240mm |ISO: 2000 |Verschlusszeit: 1/500s |

Das Reh war weg und beobachte mich noch eine Weile aus dem geschützten Dickicht heraus. Doch plötzlich bewegte sich wieder etwas in der anderen Ecke des Feldes. Zuerst dachte ich an eine entflohene Sau. Aber falsch, es war ein Dachs.

Er wühlte lange in der Erde und ich konnte mich gut sehr nach zu ihm nähern – hatte ihn überhaupt nicht gestört.

Dachs

    Blende: ƒ/5.3 |Kamera: DMC-GX8 |Brennweite: 240mm |ISO: 3200 |Verschlusszeit: 1/125s |

Dachs

    Blende: ƒ/5.4 |Kamera: DMC-GX8 |Brennweite: 252mm |ISO: 3200 |Keywords: Animal, Berikon, Nature, Socialmedia |Verschlusszeit: 1/125s |

Dachs

    Blende: ƒ/5.5 |Kamera: DMC-GX8 |Brennweite: 269mm |ISO: 3200 |Verschlusszeit: 1/100s |

Ebenfalls zu sehen auf:

500px Instagram Google Photos Flickr

About the author: Fabian Hüsser

Leave a Reply

Your email address will not be published.